Beängstigend

Da geraten wir wieder mal in so eine große Krise. Mann wüste doch schon gerne, wie es den Kindern geht. Was ist, wenn einer, das eigene Kind, man selbst oder die Oma erkrankt.

Wie kann man seelisch so erkaltet, so erstarrt sein? Das werde ich niemals begreifen.

Wie ich lernte meine Kinder zu hassen

Es schmerzt unendlich, wenn man so langsam realisiert, dass sich die eigenen Kinder zu … entwickelt haben.

Woche für Woche, Monat für Monat oder auch Jahr für Jahr hofft man, denkt man, dass kann doch alles nicht wahr sein. Irgendwann werden sie ihren Irrtum bemerken. Wie können sich Menschen so entwickeln? Total befreit von jeder Vernunft?

Allmählich gibt man die Hoffnung auf. Die Menschen, in die man sein halbes Leben investiert hat, sind Müll!

Keine wirkliche Hoffnung auf Besserung. Klar hofft man weiter, aber realistisch ist das nicht mehr. Und will man das wirklich noch? Oder doch? Ich kann gar nicht zählen, wie oft ich dazwischen hin und her schwanke!

Nichts mehr zu verlieren

Wer hilft mir, dass ich mit meinen Kindern wieder ein vernünftiges Gespräch führen kann?

Hinweise bitte an: lutz@familieMuellerInRemscheid.de

Hintergrund:

Nach meiner Trennung hat meine Tochter E. nach wenigen Monaten den Kontakt ohne jeden Grund abgebrochen. Sie hat seit dem nie mehr mit mir gesprochen. Warum weiß ich nicht? Ich habe oft versucht zu fragen, einen Grund habe ich nie bekommen.

Mit meinen Söhnen hatte ich viele schöne Wochenenden und auch Ferien. Auch, wenn diese Zeiten viel von der Mutter torpediert wurden.

Seit dem Frühjahr 2019 sehe ich meinen Sohn E: nicht mehr und seit dem Februar 2020 auch nicht mehr meinen Sohn M. Gründe wurden mir bei E. nicht genannt.

Bei M. wurden drei provozierte Streits genannt. Zuerst wurde das Versprechen, auf den bettlägrigen Großvater aufzupassen, gebrochen, was auch der Oma nicht gesagt wurde. Zweimal wurde ich angelogen, weil die Mutter es so wollte. (Dazu habe ich Belege). Komischerweise habe ich mich etwas aufgeregt. Danach haben wir uns aber auch vertragen. Das war angeblich anschließend der Grund.

Bei M. wurde mir eine WhatsApp Nachricht gesendet, dass er nicht mehr kommt. Bei den beiden anderen Kindern habe ich keine Nachricht erhalten. Jeder Kontaktversuch von mir wurde nicht beantwortet.

Bei der Beerdigung von meinem oben genannten Vater durfte ich kein Wort mit den Kindern sprechen. So hat es mir der Pfarrer vermittelt.

Ob das dem Opa der Kinder wohl gefallen hätte?

Ich war immer ein guter Vater, ich habe sehr viel in meinem Leben zum Wohl der Kinder ausgerichtet, hab mir Mühe gegeben wo ich konnte. Ich habe mir nichts vorzuwerfen. Daher möchte ich die Lüge, in der die Kinder jetzt leben, aufklären oder zumindest erfahren, was sie mir vorwerfen.

Ich möchte nur ein vernünftiges Gespräch! Ist das so viel verlangt?

Wie gesagt, vor der Trennung hatten alle Kinder, nach der Trennung meine Söhne und ich immer eine gute Beziehung. Daher kann ich mir nur einen möglichen Grund für den Beziehungsabbruch vorstellen: massive Manipulationen!

Daher ist dies mein verzweifelter Versuch einen Kontakt herzustellen. Wer eine bessere Lösung hat, ich bin für alle guten Ideen und Vorschläge offen.

Ich hege keinen Groll gegen meine Kinder, meine Tür ist jederzeit offen.

Bei der Mutter bin ich mir nicht so sicher! Denn eins ist klar, auf solche Ideen kommen die Kinder nicht von selbst.

Und unabhängig davon, ob die Kinder nochmal mit mir reden, so gibt es zwei andere wichtige Ziele dieser Webseite. Die Kinder sollen erfahren, … :

  1. … wie ihr Mutter tickt und sich hoffentlich bald von Ihr lösen, damit sie ein unabhängiges Leben führen können und nicht nur der emotionalen Befriedigung der Mutter dienen.
  2. … dass sie jederzeit die Möglichkeit haben bei mir oder auch bei ihrer Oma Zuflucht zu suchen und es dort auch einen Platz zum Wohnen gibt, falls das ihre Sorge ist.

Meine Meinung: Ich finde es unfair, wenn ich einfach per WhatsApp bzw. ganz ohne Nachricht, ohne Gespräch, ohne Ankündigung, ohne Andeutung, ohne genannten Grund aus dem Leben meiner Kinder geschmissen werde, als hätte es mich nie gegeben. Wenn mir jemand begründen kann, warum ich da falsch liege, comments welcome!

noch zu M.s Geburtstag

Mein Sohn war großer Fan von den Wise Guys und besonder von Eddie Hüneke.

Wir waren mit seinem Bruder auf einem Abschiedskonzert der Wise Guys. Zusammen haben wir ein Chorworkshop von Eddie besucht. (siehe Bilder)

Auch, wenn ich ihn seit gut einem Jahr nicht gesehen hatte, wollte ich ihm ein schönes Geschenk zu seinem 18. Geburtstag zusenden. Daher habe ich für ihn eine CD bei Eddie Hüneke bestellt.

Am 9.3.2021 bekommen ich folgende Nachricht von Max Hüneke:

binary comment