Narzissmus

Ein gesunder Narzissmus ist gut für ein gutes Selbstwertgefühl. Ist das Bedürfnis nach Selbstliebe und Anerkennung zu groß, sodass zur Befriedigung andere ausgenutzt und/oder abgewertet werden, dann ist es pathologisch.

Wikipedia:

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung (NPS) zeichnet sich durch einen Mangel an Empathie, Überschätzung der eigenen Fähigkeiten und gesteigertes Verlangen nach Anerkennung aus. Typisch ist, dass die betroffenen Personen übermäßig stark damit beschäftigt sind, anderen zu imponieren und um Bewunderung für sich zu werben, aber selbst nur wenig zwischenmenschliches Einfühlungsvermögen besitzen und nur wenig emotionale Wärme an andere Menschen zurückgeben.

Auszug aus ICD-10 narzisstische Persönlichkeitsstörung:

Mindestens fünf der folgenden Kriterien müssen erfüllt sein:

  1. Hat ein übertriebenes Selbstwertgefühl (…, erwartet, ohne entsprechende Leistung als besonders und überlegen anerkannt zu werden);
  2. Beschäftigt sich intensiv mit Phantasien grenzenlosen Erfolg, Macht, Schönheit oder idealer Liebe;
  3. ist überzeugt, besonders und einzigartig zu sein und auch nur von besonderen Personen (mit höherem Status oder in besonderen Institutionen) verstanden zu  werden und mit ihnen verkehren zu können;
  4. Verlangt nach ständiger Bewunderung;
  5. Hat übermäßiges Anspruchsdenken, d.h. es wird eine bevorzugte Behandlung erwartet oder automatische Bejahung der eigenen Erwartungen durch Dritte;
  6. Nutzt zwischenmenschliche Beziehungen aus, um ihre Hilfe die eigenen Ziele zu erreichen;
  7. Ist wenig empathisch; kann z.B. nicht die Gefühle oder Bedürfnisse anderer erkennen oder nachempfinden;
  8. Ist häufig neidisch auf  andere oder denkt, andere seien neidisch auf ihn/sie
  9. Ist arrogant und überheblich im Verhalten oder hat entsprechende Einstellungen

Beispiele, die mir bisher begegnet sind:

zu 1) da gibt es das Idealbild von Mutter, alles toll geschafft trotz der vielen bösen Menschen (-> Feindeslager) um sie herum

zu 2) die die wahre, ideale Mutterliebe mit ihren Kindern verbindet

zu 3) sucht Kontakt hauptsächlich zu Musiker, Lehrern, Akademikern etc.

zu 4) hauptsächlich durch die Kinder, aber auch verschieden Mitmenschen

zu 5) die armen Kinder

zu 6) dies führte zum Aufbau dieser Webseite

zu 7) die Bedürfnisse der Kinder sind im Wesentlichen die Projektion der Mutter

zu 8) siehe 9)

zu 9) leitet sich aus den o.g. Punkten ab und hat natürlich die besten Kinder. Wobei die Kinder wirklich eigentlich tolle Menschen sind, aber nicht an dem Maßstab, den ihre Mutter anlegt.

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass Narzissten geistige Vampire sind. Das ist eine recht treffende Beschreibung.

Leider wird in Deutschland und Europa die Bedeutung und die Kraft, die Narzissten erzeugen und aufbringen, noch weit unterschätzt. Narzissten sind Menschen, die jedes andere Ziel ihrem Primärziel unterordnen, die sich nur auf dieses Thema fokussieren, sich selbst als einzigartig darzustellen. D.h. es ist keine Darstellung, sondern innerste Überzeugung. Daher handeln sie äußerst fokussiert und erscheinen zu 100 % glaubwürdig, da normal handelnde Menschen sich diese Energie und Strategie gar nicht vorstellen können.

So traurig das Beispiel ist, aber an Donald Trump kann man es sehr gut erkennen. Niemals wird er seine Lügen und Fehler eingestehen. Denn für ihn ist es seine Wahrheit, es ist sein Narrativ.

Verschiedene Links zu dem Thema:

Raphael Bonelli:
https://www.youtube.com/watch?v=8XXD7UE1faU&feature=youtu.be

Susanne Lohrey
https://www.youtube.com/watch?v=gAtT71zUmNs&feature=youtu.be

Sven Grüttefien
https://umgang-mit-narzissten.de/

J. Marie Schmoll
https://www.narzissmus-verstehen.de/
ihre videos:
https://www.youtube.com/channel/UCrv0RtBZ_gJANF6ukd5y1ow

Artemis Sengstock:
https://youtu.be/fNtwbYMGyFQ
https://youtu.be/f64rPn8dlWU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.